Reisetag 1 · Reisetag 2 · Reisetag 3 · Reisetag 4 · Reisetag 5 · Reisetag 6 · Erfahrungen und Tipps

 

Gemachte Erfahrungen  und Tipps

Zypern eignet sich gut für einen Radurlaub. Die Straßen sind gut ausgebaut und sind auch mit dem Rennrad gut befahrbar. Gefährlich sind vor allem im Troodos Gebirge scharfkantige kleine Steine, die häufig von den Bergwänden bröckeln

Das Preisniveau für Hotel und Essen ist in etwa mit dem in Deutschland vergleichbar. Für den Flug bezahlte ich knapp 400 Euro. Ebensoviel kostete mich Hotels, Pensionen und Essen während dieser sechs Tage.

Das kurzfristige Suchen nach Zimmern bereitete in dieser Jahreszeit keine Probleme, da relativ wenig Touristen  in Zypern waren. In Hauptreisezeiten dürfte es sicherlich schwieriger sein.

Ich bin auf Zypern mit dem Rad direkt von einem Abschnitt zum Nächsten  gefahren.
Alternativ, und ggf. günstiger ist es direkt ein Arrangement zu buchen. Also Flug und Hotel.
Dies sollte man dann in der Mitte der Insel,  am besten in der Hauptstadt Nicosia oder in Kyrènia oder Limassol tun. Mit ein bisschen Kondition kann man von da aus  in Tagestrips die ganze Insel kennenlernen.

Englisch wird im griechischen sowie im türkischen Teil gesprochen. Mit Grundkenntnissen in Englischer Sprache kommt man gut durch.

Grenzübergänge gibt es nur in Nicosia, Pergamos bei Larnaca, Vrysoùles bei Famagousta und bei Astromerìtis

Wenig attraktiv ist der östliche Teil der Insel Mesaoria. 

Die Reisezeit Oktober kann vor allem im Inselzentrum oft feucht ausfallen. Gewitter sind an der Tagesordnung. Beste Reisezeit ist Mai/Juni.