Rennbericht Woidman 2021

Letzten Sonntag, den 29. August, ging es im Thurmansbang wieder darum beim Woidman am Start zu stehen. Der Veranstaltende Verein RSC Tittling, rund um Marco Moosbauer, hatte wieder drei knackige Runden von 33, 55 und 88km zur Auswahl. Zusätzlich ging es noch um die Bayerischer Mountainbike Marathon Meisterschaft. Trotz des nassen Sommers waren die Strecken überwiegend gut zu befahren und am Renntag war der Wettergott uns Gnädig und lies es nicht regnen.
Auf der Kurzstrecke über 33km waren für Ski&Bike unterwegs Ursula Schröpf, die bei dem Damen einen guten 7. Platz einfuhr. Bei den Herren waren Jakob Hartl auf Platz 9. und Stefan Zimmermann auf Platz 11. erfolgreiche Finischer.
Die Mitteldistanz über 55km nahmen sich die mehrfachen Woidman Teilnehmer Thomas Braun und Felix Molthof unter die Stollenreifen. Thomas erreichte das Ziel in der Herrenklasse auf Platz 11 und Felix schaffte es bei den Masters 3 sogar aufs Podest mit Platz 3!
Einziger Teilnehmer auf der 88km Langdistanz war Thomas Keßler, der ebenfalls schon mehrfach beim Woidman teil nahm. Als Lizenzfahrer und regelmäßiger Bayernliga Cross Country Fahrer ging es darum sich in Feld der Marathonspezialisten zu behaupten um eine gute Platzierung für die Bayerische Meisterschaft zu sichern. Mit einer konstanten Fahrt konnte er im Laufe des Rennens mehrere Plätze gut machen und landete schließlich im Ziel auf dem dritten Platz in der Masters Klasse. Da er der Erste im Ziel mit einer Masters Lizenz war konnte er sich zusätzlich über den Bayerischen Meistertitel über die Langdistanz freuen.